Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern, um Informationen zu sammeln, die zur Optimierung des Besuchs beitragen, jedoch in keinem Fall zur Sammlung persönlicher Daten.

Weitere Informationen Cookies

Museo de Málaga (Málaga Museum) - Museen

Buscar
Musée de Malaga

Museo de Málaga (Málaga Museum)


Das Museum von Málaga (Museo de Málaga) beherbergt die Sammlungen von zwei herausragende museistische Institutionen der Stadt, nämlich das Museo de Bellas Artes (Museum der Schönen Künste) und das Museo Arqueológico Provincial (das Provinzmuseum für Archäologie) und verfügt über mehr als 15.000 archäologische Referenzen und über eine umfangreiche Sammlung von 2.000 Gemälden des 19. und des 20. Jahrhunderts. Es handelt sich um das fünftgrösste Museum von Spanien und das grösste Museum von Andalusien.

Der Sitz dieses Museums ist der Palacio de la Aduana (Zollpalast), der im Jahre 1788 entworfen worden ist. In der im neoklassizistischen Baustil errichtete Palast findet man, ähnlich wie in den Palästen des italienischen Renaissance, die vier Fluren rund um den Innenhof von Bögen gestüzt. Dieses Gebäude ist in der Vergangenheit nicht nur von der Zollverwaltung benutzt worden, sondern ist auch Sitzort der Real Fábrica de Tabaco und Sitzort der Subdelegación de Gobierno (Nebenstelle der spanischen Regierung) gewesen.

Das Museum insgesamt verfügt über eine hervorragende Abteilung der Schönen Künste mit Leinwände, Gemälde und Skulpturen von bedeutenden Künstlern wie Luis de Morales, Luca Giordano, Murillo, Antonio del Castillo, Alonso Cano, Ribera, Velázquez, Vicente Carducho, Goya, Pedro de Mena oder Zurbarán.

Das Museum verwahrt eine der grössten Sammlung von Gemälden des 19. Jahrhundert in Spanien, mit Werken von Sorolla, Carlos de Haes, Federico Madrazo, Esquivel, Vicente López Portańa oder Ramón Casas. Ebenso werden hier auch die Werke bekannter Mitglieder der sogenannten Escuela Malagueńa de Pintura (Málaga Malereischule) wie: Moreno Carbonero, Enrique Simonet, Muńoz Degrain, José Nogales oder Bernardo Ferrándiz einbezogen.

Das Museum besitzt auch eine interessante Sammlung an moderne spanische Kunst die sich bis in die fünfziger Jahren erstreckt, mit Werken von Picasso, Rafael Canogar, Juan Barjola, Oscar Domínguez und Josep Guinovart. Im Besitz der archäologischen Sammlung befinden sich mehr als 15.000 Fundstücke die vom VIII Jahrhundert v. Chr. bis ins Mittelalter reichen.

Sämtliche Materialien die aus Ausgrabungen stammen die die Universität von Málaga durchgeführt hat, sind auch in den letzten Jahrzehnten in diese Sammlung einbezogen worde. In gleicher Weise, verschiedene Fundstücke die in archäologischen Vorbeugungs- und Notinterventionen die in den letzten 20 Jahre in der Innenstadt von Málaga durchgeführt worden sind, sind auch in dieser Sammlung deponiert worden.


Wegbeschreibung


Setzen Sie Ihre Erfahrungen an Málaga