Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern, um Informationen zu sammeln, die zur Optimierung des Besuchs beitragen, jedoch in keinem Fall zur Sammlung persönlicher Daten.

Weitere Informationen Cookies

Seevögel am Guadalhorce - Aussichtspunkte

Buscar
Aves Marinas Guadalhorce

Seevögel am Guadalhorce


Das Naturreservat Desembocadura del Guadalhorce (Mündungsgebiet des Guadalhorce) liegt westlich der Stadt Málaga zwischen den beiden Flussarmen des Guadalhorce und besteht aus einer Teichlandschaft künstlichen Ursprungs (Kiesgruben), die bis in die 1960er-Jahre als landwirtschaftliche Nutzflächen neben Wasserflächen dienten. Diese von den beiden Mündungsarmen des Flusses umgebenen Seen (daher die frühere Bezeichnung des Gebiets als Insel) waren einst ein riesiges Sumpfgebiet, in dem Meer und Fluss zusammentrafen. So bildeten sie ein ausgedehntes Marschland in einem Delta, das im Laufe der Jahrhunderte durch die Anschwemmung des vom Guadalhorce mitgeführten Bodenmaterials gewachsen war. Das heutige Feuchtgebiet, das in das Artenschutzverzeichnis für andalusische Feuchtgebiete aufgenommen wurde, besteht aus insgesamt fünf dauerhaft wasserführenden Teichen, deren größter und tiefster die sogenannte Laguna Grande ist.

Das ornithologisch höchst bedeutsame Gebiet ist einer der wichtigsten Zwischenstopps und Rastplätze der Provinz und der Region für durchziehende Küstenvögel.

Hinzu kommt die Vegetation des Gebiets als Grundlage verschiedener Lebensräume, in denen salzhaltiges Wasser für die Ansiedlung der vielfältigen Flora und Fauna des Guadalhorce eine große Rolle spielt.

Das Naturgebiet ist nicht nur ein wichtiger Rast- und Schutzplatz für Vögel, sondern bildet auch eine kleine grüne Oase in der Nähe der Stadt Málaga zur Unterstützung der Fortpflanzung vieler Vogelarten, die ansonsten in der Umgebung keine geeigneten Brutplätze finden.

Es handelt sich also um ein Feuchtgebiet, das auf kleiner Fläche als Mehrwert Merkmale von Küsten- und Flussökosystemen aufweist und somit ein bedeutendes Rückzugsgebiet für Wildtiere darstellt.

Das Gebiet zur Beobachtung der Seevögel erstreckt sich über den Küstenstreifen des Geländes und bietet besonders Einblick in das Leben von Strand- und Meervögeln. Ausgerüstet mit Fernglas und einem guten Vogelkundeführer kann man hier eine unterhaltsame, lehrreiche und naturverbundene Zeit verbringen. Daneben gibt es zahlreiche Wanderwege, Unternehmungen und Aktivtourismus.